Energiesparprojekt St. Anton - Energiewende kann jeder

Wir möchten euch unser Energiesparprojekt vorstellen. Seit dem Jahr 2010 sind im LBZ St. Anton in Riegel ungefähr 70 Schülerinnen und Schüler am Projekt beteiligt. Die meisten von ihnen besuchen die  private Schule am LBZ.

Hallo liebe Energiesparer!

Ich bin Anton, das Maskottchen eines äußerst erfolgreichen Energiesparprojekts am LBZ St. Anton. Auf dieser Homepage möchte ich Euch unsere Erfolge und die verschiedenen Facetten vorstellen.

"Energiewende kann jeder"
Für alle, die sich intensiv mit unserem Projekt befassen wollen, steht unsere Broschüre "Energiewende kann jeder" als Download zur Verfügung.
Broschüre Energiewende kann jeder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.1 MB

Im Rahmen der Preisverleihung zum Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung wurden wir (zusammen mit den anderen Gewinnern) im Bundeskanzleramt von Peter Altmaier empfangen. Auf dem Foto ist die Reisegruppe aus Riegel zu sehen.

Foto: Darchinger

Übersicht

Hauptgewinner beim Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2015

Nachdem wir in den Jahren 2013 und 2014 beim Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung einen Anerkennungspreis über 1.000 € gewinnen konnten, war es im Jahr 2015 endlich soweit.

Die neu hinzugekommenen Erfolge und die Ausdauer, mit der wir uns für den Klimaschutz einsetzen, wurden mit einem Hauptpreis über 10.000 € für unser Projekt "Energiewende kann jeder" belohnt.  

Mit dem großzügigen Preisgeld wollen wir in den nächsten Jahren das Projekt noch weiter voranbringen. Wir werden einen größeren Betrag als Zuschuss für die Installation einer Solarthermieanlage zur Verfügung stellen. 

Außerdem werden wir ab September 2015 für die nächsten beiden Jahre eine FSJ-Stelle mitfinanzieren. So können wir sicherstellen, dass das Projekt noch stärker an die Öffentlichkeit gebracht wird und neue Teilprojekte vorangebracht werden.

Wir werden energieautark

Zu Beginn unseres Projekts hatten wir die Illusion, dass wir im LBZ St. Anton möglichst viel unserer Energie selbst und ökologisch erzeugen.

Seit November 2013 wird die Wärme nicht mehr durch die alte Ölheizung , sondern durch ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) produziert, dadurch konnte der CO²-Ausstoß im Jahr 2014 um ungefähr 200 Tonnen reduziert werden.

Das BHKW erzeugt nicht nur Wärme sondern gleichzeitig Strom. Unterstützt wird das Blockheizkraftwerk von zwei großen PV-Anlagen (seit Mai 2013), die hauptsächlich zwischen April und Oktober effizient arbeiten.

So schaffen wir es inzwischen insgesamt ca. 30.000 kWh mehr Strom zu erzeugen, als wir verbrauchen. Die Grafik unten zeigt dies eindrucksvoll.

 

Ca. 70 % des selbst erzeugten Stroms wird tatsächlich in der Einrichtung selbst verbraucht. Besonders in der Heizperiode hat sich gezeigt, dass die Planung der Eigenstromerzeugung, die von energy consulting Christain Meyer aus Umkirch aufgestellt wurde, perfekt abgestimmt ist.

In der folgenden Grafik kann man erkennen, dass wir im Jahr 2014 gegenüber den Vorjahren nur noch ca. 25 % der früher eingekauften Strommenge von außen beziehen müssen.

 

Energieexperte beim praktischen Abschlusstest
Energieexperte beim praktischen Abschlusstest

Zentrales Element unseres Projekts ist die Ausbildung von SchülerInnen zu Energieexperten. Zusammen mit Rolf Behringer, der unser Projekt ständig begleitet und hoch professionell gestaltet, haben wir schon drei Ausbildungsrunden mit über 30 Kindern und Jugendlichen durchgeführt, die einen Gesamtüberblick zu den Themen Energiesparen, Erneuerbare Energien und Umweltschutz erhalten haben.

Eine Mischung aus theoretischem Hintergrundwissen und viel handlungsorientieten Praxisanteilen ermöglicht eine solide Basis, um zum bewussten Umgang mit Energie und Ressourcen zu führen. Als Abschluss haben alle Teilnehmer einen Test aus Theorie- und Praxisteil erfolgreich bestanden.

Die Freude in der Heinrich-Hoffmann-Schule und dem gesamten Jugendhilfezentrum St. Anton ist riesig.

Beim Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2014 haben wir einen Anerkennungspreis über 1.000 € gewonnen.

Mit unserem Projekt "Energiewende kann jeder" haben wir unter 107 Schulen aus ganz Deutschland die engere Auswahl der Top 20 erreicht.

Unter folgendem Link erfahren sie mehr über die Gewinner beim Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung 2014 .

Das Preisgeld werden wir dazu verwenden unsere Einrichtung noch umweltschonender mit Energie zu versorgen.

Experimente zu den erneuerbaren Energien
Experimente zu den erneuerbaren Energien

Mit vielen Versuchen und praktischen Elementen bleibt das Projekt immer spannend und interessant.